Jeder hat bereits die unterschiedlichsten Tattoos gesehen. Egal welche Größe, welchen Stil, welche Farbe oder welche Form das Tattoo hat, meistens verbirgt sich dahinter eine Geschichte. Es gibt nahezu genauso viele Gründe ein Tattoo zu bekommen, wie es Leute gibt, die eines haben. Egal ob jener recht gewöhnlich oder ganz einzigartig ist, jeder Grund ist individuell.

Einer der einfachsten Gründe für ein Tattoo ist das Aussehen. Deswegen sind diese Tattoos immer schön anzusehen und haben oft helle Farben oder schmuckvolle Formen. Ästhetik spielt für viele die wichtigste Rolle bei der Entscheidung für ein Tattoo.

Der häufigste Grund jedoch ist der Ausdruck der eigenen Individualität und Persönlichkeit. Wenn jemand Schmetterlinge mag, lässt er sich ein Tattoo mit einem oder mehreren Schmetterlingen stechen. Ein anderer liebt seine Arbeit und lässt sich ein Tattoo stechen, das die Arbeit mit der er seinen Lebensunterhalt verdient darstellt. Ähnlich wie bei Hobbies.

So wie manche Tattoos benutzen um sich als Individuum von der Masse abzugrenzen, verwenden bestimmte Gangs, Gruppen oder Sekten Tattoos um Mitglieder zu kennzeichnen. Ein Tattoo zeigt sowohl Mitgliedern als auch Nicht-Mitgliedern welcher Gruppe der Tattoo-Träger angehört. Die Tattoo Designs von Gangs beinhalten oft verschiedene Codes und andere kuriose Sachen, die niemand anderes versteht. Es wird ebenso verdeutlicht, dass sich die Person an eine bestimmte Gruppe bindet und sich von den Leuten außerhalb distanziert. Es gibt auch Gruppen, die für ihre Tattoos bekannt, aber an kein bestimmtes Design gebunden sind.

Einige Leute lassen sich einfach nur ein Tattoo stechen, weil sie eins haben wollen. Sie verschwenden weder viele Gedanken an die Langzeitauswirkungen, noch sind sie sehr wählerisch bei der Auswahl des Designs. Dies muss nicht unbedingt schlecht sein. Denn für viele reicht die Liebe für diese Kunst vollkommen aus um ein Tattoo-Studio aufzusuchen, eine gewisse Summe Geld zu bezahlen und sich etwas in die Haut stechen zu lassen, das bis ans Ende des Lebens hält.

Das komplizierteste und auch das einfachste Design kann die ganze Welt ansprechen oder etwas sein, das jemand für sich behalten möchte.

Leute die sich ein Tattoo aus dem Bauch heraus stechen lassen, die es als Herausforderung ansehen während Sie betrunken sind oder die jemanden damit gefallen wollen, sind gewöhnlich am wenigsten zufrieden mit dem Ergebnis. Viele ertragen zwar diesen "spontanen Fehler", aber auf lange Dauer gesehen sind sie selten glücklich und bereuen es später. Auch wenn das Tattoo ein Zeichen von Rebellion ist, sind die Träger langfristig gesehen damit unzufrieden. Mit der Zeit wachsen sie aus dem Gefühl rebellieren zu müssen heraus und es fällt ihnen schwer dieses Symbol dann noch genießen zu können.

Kinder und Beziehungen sind beliebte Gründe um ein Tattoo zu bekommen. Millionen haben ein Tattoo-Design, dass den Namen des Kindes, des Ehepartners oder des Lebensgefährten beinhaltet. Portraits oder Bilder werden normalerweise mit anderen Motiven wie Blumen und Schmetterlingen geschmückt. Herzen, Sterne und Buchstaben findet man oft in Kombination mit Namen Tattoos. Aber auch Tiere bzw. Haustiere und bestimmte Ereignisse, Orte und Situationen, die nicht vergessen werden sollen sind sehr beliebt.

Ein weiterer Grund für ein Tattoo ist das Andenken an verstorbene Freunde, Familienmitglieder oder Berühmtheiten. Diese Designs enthalten meistens Blumen, Kreuze und Daten über Geburt und Tod oder auch bestimmte Sprüche/ Zitate, die für den Verstorbenen charakteristisch waren. Manchmal sind diese Art von Tattoos sehr anspruchsvoll, da sie fotorealistische Zeichnungen beinhalten.

Wenn es jemanden gibt den Sie für immer im Herzen behalten möchten, kann ein Tattoo ein schöner Weg sein um dies zu tun. Im Gegensatz zu vielen Meinungen ist ein Denkmal für Personen oder Orte nicht krankhaft und auch nicht unbedingt traurig. Es rückt stattdessen den Fokus dieser Sache in ein positives Licht.

Viele Tattoos spiegeln das eigene Erbe wieder. Alte Symbole, die mit der Geschichte vieler Kulturen in Verbindung gebracht werden sind oft auf Leuten zu finden, die von diesen Kulturen abstammen. Jemand mit irischer Abstammung zum Beispiel wählt ein Tattoo welches das Claddagh Design beinhaltet. Jemand mit ägyptischer Abstammung entscheidet sich eher für ein Motiv mit Bezug auf historische Vorfahren.

Heutzutage dienen Tattoos oft dem gleichen Zweck den T-Shirts für frühere Generationen hatten. Mit speziellen Aufdrucken zeigten sie der Welt, was sie zu sagen hatten. Beispiele hierfür sind Flaggen, Kreuze, Namen von geliebten oder verehrten Menschen, Zitate und vieles mehr. In der Vergangenheit trugen Leute das woran sie glaubten, wofür sie standen und worum sie sich sorgten auf ihren Shirts. Heute tragen sie es auf der Haut.

Ein Tattoo das aus den richtigen Gründen gestochen wurde, erhält die Freude auch über die Jahre hinweg am Leben. Die Gründe sind so verschieden wie die einzelnen Personen selbst. Auch wenn Sie selbst ein Tattoo haben, wissen Sie den Grund für das Tattoo anderer erst, wenn er oder sie es Dir verrät.